„Kräftige Füße?!“

Zu Beginn möchte ich dir zwei Fragen stellen:

1. Hast du schon einmal von afrikanischen Athleten/Athletinnen gehört, die
in ihrer Kindes-und Jugendzeit fast ausschließlich barfuß laufen und sich durch
„kräftige Füße“ auszeichnen?

2. Welche Nation ist in vielen Laufdisziplinen die unangefochtene Nummer 1?

Na, kannst du beide Fragen beantworten?

Ich möchte dir in diesem Blogartikel von einer interessanten Technik
erzählen, mit der du bald vielleicht gar keine Laufschuhe oder Einlagen mehr
benötigen wirst. Wie das funktioniert, erfährst du, wenn du etwas runter
scrollst.

Um nun gleich die Fragen zu beantworten: Die erfolgreichsten Läufer in
Ausdauerdisziplinen kommen aus Kenia und Äthiopien, bei Sprintdisziplinen
dominieren die Jamaikaner.

Und falls du noch nichts vom sogenannten barfuß Laufen gehört hast, macht
das gar nichts. Genau dafür ist dieser Artikel da.

Ja, es gibt einen Zusammenhang zwischen kräftigen Füßen und einer guten und
vor allem schnellen Lauftechnik. Aber nun erstmal zur Erklärung, warum kräftige
Füße denn so wichtig sind.

Was nutzen „kräftige Füße?“

Kräftige Füße dienen zum einen zur Verletzungsprophylaxe. Das liegt daran,
dass Bänder, Sehnen und Muskulatur gestärkt sind und man dadurch weniger
Probleme hat und bekommt. Fersensporn, Achillessehnenprobleme und viele weitere
Verletzungen können dadurch vermieden werden.

Zudem ist ein guter, effizienter Laufstil nur dann möglich, wenn man
kräftige Füße hat, da sonst der Bodenkontakt mit dem Vorfuß sehr schwierig
wird. Es scheint also so, als wären kräftige Füße wirklich wichtig. Deshalb
stellt sich die Frage, wie man diese bekommen kann.

Wie bekomme ich diese?

Der Fuß des Menschen ist so aufgebaut, dass er sich jedem Untergrund und
jeder Begebenheit sehr gut anpassen kann. Dadurch, dass wir jedoch Laufschuhe
tragen und oftmals auf asphaltierten Straßen laufen, nimmt die Kraft im Fuß ab.

Zudem sind unsere Füße den ganzen Tag über in Schuhen eingesperrt und werden
dadurch immer schwächer. Dies wiederum macht sich in unserem Laufstil
bemerkbar. Wir kommen an unebenen Untergründen an unsere physischen und
füßischen 😉 Grenzen.

Die Antwort auf die Frage, wie man kräftige Füße bekommen kann, findet sich
bereits im ersten Absatz. Barfuß laufen. Du denkst dir
bestimmt,was das für ein Quatsch ist. Wieso sollte man barfuß laufen, wenn es
doch so tolle Laufschuhe gibt.

Sind meine eigenen Füße meine besten Laufschuhe?

Und ja, es hört sich anfangs vielleicht wirklich komisch an, da man sich
auch sofort die Frage stellt, wieso es dann überhaupt Laufschuhe gibt. Die
Antwort hierauf ist jedoch ganz leicht: hier kommt die Schuhindustrie ins Spiel.

Diese hat erkannt, dass ein Läufer gern auf der Ferse landet und hat
dementsprechend Schuhe mit großer Polsterung entwickelt, die dies perfekt
unterstützen. Unsere Füße müssen sich dadurch nicht mehr bemühen und werden
immer schwächer.

Durch das barfuß laufen passiert jedoch genau das Gegenteil: unsere Füße
werden kräftiger und stärker, wir werden dadurch schneller und effizienter.
Denk bitte hier nochmal an die Barfußläufer aus Afrika.

Was bedeutet das nun für dich?

Versuch doch mal eine Runde barfuß zu laufen, zum Beispiel auf einer Wiese,
einem Fußballplatz oder einem Beachvolleyballplatz. Oder laufe deine normale Runde
und lege eine kurze Barfuß-Pause am nächsten Fußballplatz ein. Es gibt hier
viele Möglichkeiten, die dir dabei helfen, deine Füße zu kräftigen und dadurch
deine Leistung auf ein neues Level zu bringen.

Probier’s doch einfach mal aus.

 

Ähnliche Beiträge